lehrkonzept

Meine Arbeit basiert auf zeitgenössischem Tanz, der Kunst der Improvisation, dem freien Tanz und der Release Technik.
Weitere somatischen Körpertechniken wie die Feldenkrais Methode, die Franklin Methode, Body Mind Centering und die Alexander Technik haben meine Herangehensweise geformt.
Das Forschen, Spielen und Experimentieren mit Bewegungs- und Ausdrucksmöglichkeiten, Neugierde und Wachheit zu aktivieren und präsent zu sein, sind essentielle Aspekte in meiner Unterrichts – Methode. Grundlegende Themen sind Verfeinerung der Körper/Wahrnehmung, Aufrichtung, Atem, Zentrierung, Entspannung , Balance, Raum, Schwerkraft, Zeit, Rhythmus und Authentizität, Ökonomie in Bewegung, Präsenz und Kreativität.
Zu tanzen heißt, sich nicht nur in einer stilisierten Form oder Art zu bewegen.
Tanzen ist auch ein direkter, natürlicher Ausdruck in Bewegung.
Jeder Körper ist einzigartig und das macht die Ausdrucks – Variationen vielfältig.
Für mich ist es nicht nur eine Frage von Technik, sondern vor allem der Entfaltung von schöpferischer Freiheit
In Bewegung zu sein hilft uns loszulassen. Bewusstwerdungsprozesse
werden durch den Körper angeregt und wir können tiefere, innere Ressourcen in uns aktivieren.
In meinen Trainings, Workshops und Seminaren nutze ich die Kraft des Tanzes zur Reflexion und Transformation.

Meine tänzerische Arbeit bietet:
# Förderung und Entfaltung von Kreativität mit dem Körper und dem Kopf.
#Anregung von Bewusstwerdungsprozessen durch den Körper.
#Entwicklung von choreographischen und kompositorischen Skills.
# körperfreundliches, innovatives, zeitgenössisches Tanz – und Bewegungstraining.